Freiwilligendienste

Für alle die in diesem Jahr noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben oder einfach vor der Ausbildung noch etwas anderes erleben wollen. Mit den unterschiedlichen Freiwilligendiensten könnt ihr zwischen 6-18 Monate überbrücken bzw. Erfahrungen sammeln. Und das in ganz unterschiedlichen Bereichen und sogar im Ausland. Und auch wenn es freiwillig ist, bekommt ihr ein monatliches Taschengeld, Urlaub und am Ende ein aussagekräftiges Zertifikat/Arbeitszeugnis, welches euch erste Türen öffnen kann.

 

FSJ – Freiwilliges Soziales Jahr

Jungen Menschen von 16 bis 26 Jahren können ein FSJ ableisten.

Das FSJ bietet:
  • die Gelegenheit seine Persönlichkeit weiterzuentwickeln,
  • die Begegnung mit anderen Menschen,
  • das Erfahren von Gemeinschaft,
  • die Möglichkeit, unsere Gesellschaft mitzugestalten,
  • die Auseinandersetzung mit Glaubensfragen,
  • berufliche Orientierung und das Kennenlernen sozialer Berufsfelder,
  • eine Chance, die persönliche Eignung für einen sozialen Beruf zu prüfen.

Das FSJ dauert normalerweise 12 Monate und beginnt wie Ausbildungen zum 1. August oder zum 1. September des Jahres. 6 Monate ist das Minimum, 18 Monate das Maximum.

Das FSJ ist in Vollzeit, als 6-8 Stunden täglich, als überwiegend praktische Hilfstätigkeit in gemeinwohlorientierten Einrichtungen absolviert. Besonders in Einrichtungen der Altenhilfe, der Behindertenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, einschließlich der Einrichtungen für außerschulische Jugendbildung und Einrichtungen für Jugendarbeit oder in Einrichtungen der Gesundheitspflege sowie kulturellen Einrichtungen (Einsatzstellen).

Weitere Leistungen eines FSJ für die Teilnehmer
  • Taschengeld,
  • Unterkunft und Verpflegung sowie
  • eine beitragsfreie Versicherung in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung.
  • Außerdem besteht für die Eltern Anspruch auf Kindergeld.

(weitere Informationen auf http://www.freiwilliges-jahr.de/home.html)

Das Freiwillige Soziale Jahr kann aber nicht nur in „sozialen“ Bereichen absolviert werden, sondern auch im Bereich Kultur oder Sport oder Umwelt. Hier noch eine kleine Auswahl.

city-990843_1280

FÖJ – Freiwilliges Ökologisches Jahr

Das FÖJ ist eine tolle Gelegenheit  für junge Leute, die sich im Umwelt- und Naturschutz engagieren möchten. Es bietet auch die Möglichkeit Berufsbilder in diesem Bereich kennen zu lernen und den Bezug zur Natur zu erneuern oder gar herzustellen. Besonders für Stadtkinder kann dies eine beeindruckende Erfahrung sein. Es gibt eine Vielzahl an interessanten Einsatzmöglichkeiten. Über die Seite http://www.stiftung-naturschutz.de/foej/ könnt ihr diese finden und euch weitere Informationen einholen. Seminarwochen und Seminartage ergänzen das Programm. In diesen könnt ihr Zertifikate erwerben aber auch erleben. Ausflüge und Exkursionen gehören teilweise zum Programm.

football-742576_1280

FSJ Sport

Viele jungen Menschen schrecken vor dem sozialen Engagement zurück. Alte Menschen und in der „Freizeit“ arbeiten… ist das cool!? Eigentlich ja.. aber Sport ist auch eine Möglichkeit sich für andere einzubringen. Die vielen Vereine in Berlin freuen sich immer über freiwillige Helfer, oft in einem Ehrenamt. Denn die Kids sollen sich bewegen und in einer Gruppe soziale Kompetenzen erwerben. Das FSJ Sport bietet Jugendlichen so die Möglichkeit auch in ihrem eigenen Sportverein aktiv zu helfen. Sollte man noch an keinen Verein gebunden sein, findet der Landessportbund mit euch gemeinsam eine Einsatzstelle. Während dieser Zeit können Trainerscheine erworben und eigene Projekte durchgeführt werden.

Hier kommt ihr auf die Seite des Landessportbundes Berlin.

 

Außerdem gibt es noch den Bundesfreiwilligendienst. Dieser bietet vor allem für ältere Personen Möglichkeiten, da er nicht an eine Altersgrenze gebunden ist.

BFD – Bundesfreiwilligendienst

Der BFD sollte einst den Zivildienst ersetzen bzw. den Wegfall etwas kompensieren. Durch den BFD und das FSJ können sich nun Menschen jeglichen Alters engagieren und neue Eindrücke sammeln, sich weiterentwickeln. Weitere Informationen erhaltet ihr auf https://www.bundesfreiwilligendienst.de/

Hier könnt ihr noch einmal die wichtigsten unterschiede zwischen FSJ und BFD nachlesen.